Trump will Mittel zur Aids-Forschung um 1. Mrd. $ kürzen

0
538
President Donald J. Trump | ©US Department of State
President Donald J. Trump | ©US Department of State

Wie der Stern in seiner Onlineausgabe berichtet will US-Präsident Donald Trump die Mittel für die Aids-Forschung für 2018 von derzeit ca. 4,9 Milliarden Dollar (Stand: 2016) um eine Milliarde Doller kürzen.

Die USA sind der weltweite Hauptgeldgeber in der Aids-Forschung und unterstützen damit den Kampf gegen. Dieses Geld konnte bisher viel bewirken, so dass Betroffene mittlerweile eine nahezu gleiche Lebenserwartung haben, wie Menschen ohne den Virus. Laut der Aktivistengruppe “Health Gap” zufolge will Donald Trump das Budget nun für 2018 kürzen. Was das für die Aids-Forschung und HIV-Prävention bedeutet ist noch nicht absehbar.

Einen ausführlichen Bericht zu den Plänen findet ihr unter www.stern.de

AUCH INTERESSANT: Trump verbannt Transgender aus US Armee

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here