Star-DJ Felix Jaehn gesteht dem ZEIT Magazin, dass er auch auf Jungs steht

0
1255
Felix Jaehn ©Universal Music by Jens Koch
Felix Jaehn ©Universal Music by Jens Koch

Felix Jaehn gilt als der deutsche Erfolgsexport in der DJ & Producer Szene weltweit. Mit seinem Remix des Songs “Cheerleader” des jamaikanischen Sängers Omi gelang Jaehn Ende 2014 ein weltweiter Hit. Seit dem kennt man ihn überall. Nun gesteht Felix Jaehn in einem Interview mit dem ZEIT Magazin, dass er auch auf Jungs steht.

Felix Jaehn ©Universal Music by Jens Koch
Felix Jaehn ©Universal Music by Jens Koch

Im Zeit Magazin erzählt Jaehn: “Früher lag ich oft nachts wach, weil ich einen wichtigen Teil meines Lebens in der Öffentlichkeit komplett ausgeblendet habe, nämlich die Liebe.” Und reicht nach: “Mal war ich eher an Mädchen interessiert, mal eher an Jungs. Ich bin auf jeden Fall sehr froh, dass ich darüber jetzt so offen sprechen kann. Und seitdem ich das tue, schlafe ich auch wieder viel ruhiger.”

Auch in seinem Video “Cool” ist sein Zwiespalt im Vorspann zu hören. Mit Aussagen wie: “Es ist egal wer Du bist.” und “Sobald Du dich verstellst, versuchst jemand anderes zu sein, bist Du nicht mehr cool.” ahnt man schon, welcher Zwiespalt in ihm vorgehen mag.

Sein Outing hat ihn nun diesen Zwiespalt genommen und ihm ein Gefühl der Freiheit gegeben zu haben. Seine Hoffnung gegenüber des ZEIT Magazin: “Jetzt träume ich davon, den Menschen zu finden, mit dem ich mein Leben teilen möchte, egal, ob Mann oder Frau. Und davon, dass alle, denen es so geht wie mir, auf ähnlich viel Offenheit und Verständnis stoßen werden wie ich.”

Wir drücken ihm die Daumen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here