“PuffParty by Gloria Gray” – Einmal Zwiesel und zurück

0
5908
PuffParty by Gloria Gray ©Foto: Manuel Jacob
PuffParty by Gloria Gray ©Foto: Manuel Jacob

Entertainerin Gloria Gray lud am 03. Februar 2018 nach Zwiesel zur PuffParty. Nach langer Abstinenz fand hier der Saisonauftakt zur PuffParty-Tour 2018 statt, bevor es am 10. Februar 2018 im NY.Club in München weiter geht.

Unser Chefredakteur Peter Panzer fuhr für VOIZS.com in den bayerischen Wald, um sich die Party vor Ort anzuschauen. Eine Zusammenfassung der Party seht ihr im Video auf VOISZ.tv

Zugegeben, Zwiesel muss man erst einmal googlen. Und dann stellt man fest, drum herum gibt es nichts. Die Stadt ist für Glasliebhaber bekannt und natürlich durch Gloria Gray, die sich hier schon zweimal als Kandidatin zur Bürgermeisterwahl hat aufstellen lassen. Das ging durch die Presse und machte den Ort nicht nur deutschlandweit bekannt. Und immer wieder zur Faschingszeit präsentiert Gloria Gray ihre “PuffParty” in Zwiesel und geht damit auf Tour u.a. auch in die Landeshauptstadt nach München am 10.02.2018 in den NY.Club.

Aber bevor wir uns München anschauen, hieß es erst einmal auf nach Zwiesel. Und da man die zwei Stunden fahrt von München aus nach der Party nicht hinbekommt, muss ein Hotel her. Empfohlen wurde uns die Pension Sonneneck. Hier fangen die Zimmerpreis ab 38.- Euro pro Person an. Frühstück inklusive. Die Pension ist sehr gepflegt, sauber, die Zimmer etwas klein, aber mit viel liebe ins Detail gestaltet und einem großen Bett. Und das Buffet am nächsten morgen nicht nur für Partybegeisterte, die sich nach einer ordentlichen Grundlage sehnen, perfekt geeignet.

Kurzerhand gebucht, eingecheckt und auf zur PuffParty in die Disco “eaZy”, die keine drei Minuten Taxifahrt entfernt von der Pesion Sonneneck liegt. Und entgegen der vorherschenden Meinung von “Dorfdiscos” ist hier richtig was geboten. Die verfügbaren Karten aus dem Vorverkauf waren innerhalb von zwei Tagen weg. Dazu muss man sagen, dass es die Karten nur in einem örtlichen Geschäft zu kaufen gab. Und die Bude brach bereits um 22 Uhr aus allen Nähten. Was für ein Start in die Nacht. Die Preise für Feierwütige, die aus München angereist sind, enorm günstig. Die Flasche Vodka mit Redbull als Beigetränken liegt gerade einmal bei 40,- Euro.

Gloria Gray ließ es sich natürlich nicht nehmen selbst auf die Bühne zu gehen und wurde von den Massen umjubelt begrüßt. Es folgten zahlreiche Showacts für jede Fassion. Vom Stripper, über Gogos bis zum Auftritt einer Dame im XXL-Glas. Das zumeist verkleidete Publikum rundete die Party perfekt ab. Und Flirten war durch die aufgeheißte Stimmung schon von sich aus Programmpunkt Nr. 1. Hier konnten Frauen mit Männern, Männer mit Frauen, Männer mit Männern, Frauen mit Frauen und jeder mit jedem flirten bis die Luft brennt.

Selbst morgens um 4 Uhr, gab es noch keinen Abbruch der Party. Der Pizza- und Dönerstand vor der Tür war Treffpunkt und Aufbaustation zugleich. Hier wurde sich kurz gestärkt, bevor es wieder zurück in den Club ging, um weiter zu feiern. Bis um 7 Uhr in der früh wurde so noch eifrig weiter gefeiert, bis es auch für uns wieder zurück in die Pension ging. Dort noch mit ein paar Leuten weiter gefeiert, die man auf der Party kennen gelernt hat, um letztlich morgens zum Frühstück wieder neue Kräfte zu tanken.

Eine rundum geglückte Party und jederzeit einen Ausflug wert.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie Welt des Aquavit auf der Finest Spirits in München
Nächster Artikel„YSL“ – DAS Zeichen für Eleganz in der Welt der Damen
Peter Panzer ist Inhaber von PAN Medien und Herausgeber von VOISZ.com Seit 2004 ist er fester Bestandteil der schwul-lesbischen Medienwelt und wurde für diese Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet. Als gelernter Verlagskaufmann war er u.a. als Chefredakteur der blu München, als stellv. Chefredakteur der blu Deutschland und als Chefredakteur des Portals romeoliebtjulian.com tätig. Zudem moderierte er für den Online-TV-Channel „RLJ TV“ mehrere Sendungen und war CO-Moderator in div. lokalen TV-Formaten. Als freier Journalist arbeitete er für nahezu alle LGBTIQ-Medien in Deutschland und Österreich. Seit 2013 bringt Peter Panzer mit PAN Medien u.a. den Eventguide „SzeneTimer“, sowie die „CityMap MUNICH“ heraus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here