Musiklegende Abi Ofarim ist tot

0
2912
Abi Ofarim mit Sohn Gil ©Instagram/gilofarim
Abi Ofarim mit Sohn Gil ©Instagram/gilofarim

Musiklegende Abi Ofarim ist laut einem Medienbericht der „Bunte“ am 4. Mai 2018 im Alter von 80 Jahren gestorben. „Nach langer schwerer Krankheit ist Abi Ofarim heute morgen in seiner Schwabinger Wohnung für immer eingeschlafen, sein Kampf hat ein Ende gefunden“, berichtet die „Bunte“ aus Insiderkreisen.

Abi Ofarim ist der Vater der Sänger und Schauspieler Gil Ofarim, der u.a. durch die letzte Staffel von “Let’s Dance” auf RTL auch dem jüngeren Publikum wieder ein Begriff wurde, sowe von Tal Ofarim. Im April 2014 eröffnete Abi Ofarin in München den Verein Kinder von gestern e. V. – ein sogenanntes Jugendzentrum für Senioren, ein soziales Projekt gegen Armut und Einsamkeit im Alter.

Ende der 1960er Jahre war Abi Ofarim mit der Schauspielerin Iris Berben liiert. Nach der Trennung von Esther Ofarim versuchte er eine Solokarriere, die allerdings nie richtig in Gang kam. Parallel dazu wurde er als Musikproduzent sehr erfolgreich, er arbeitete und lebte unter anderem mit Margot Werner zusammen. Zuletzt lebte er mir Kirsten Schmidt zusammen, die zugleich sein Management übernahm.

Update:
Am Dienstag, den 08.05.2018 wird der Sänger Abi Ofarim um 12:30 Uhr, auf dem “Neuer Israelitischer Friedhof”, Garchinger Str. 37 in München, mit einem öffentlichen Begräbnis beigesetzt. Familie, Wegbegleiter und Fans können sich dann von der Musiklegende verabschieden.

Aus Respekt vor der jüdischen Tradition wird gebeten, dass Gäste eine Kopfbedeckung tragen, sowie von Kränzen und Blumen absehen. Abi Ofarim, so gibt die Familie bekannt, hätte sich über eine Spende zugunsten des “Kinder von gestern e.V.” gefreut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here