Dragqueen-Special: Princess Ray

0
1636
Princess Ray ©Ray-Allen Taylor
Princess Ray ©Ray-Allen Taylor

Die Szene ist gespickt von bunten Personen, die uns begeistern und zahlreiche Veranstaltungen erst besuchenswert machen. VOISZ.com stellt Euch regelmäßig Dragqueens, Travestiekünstler und “bunte Vögel” aus der Communtiy vor. Wer steckt hinter den Personen, die uns so fazinieren, warum haben sie sich für diesen Schritt entschieden und wo können wir sie treffen?

Diesmal mit: Princess Ray

Wie lautet dein echter Name?
Ray-Allen Taylor

Wie ist dein Künstlername entstanden?
Bei meinem ersten DragQueen Auftritt, der Wahl zur Maikönigin 2015, wurde ich Prinzessin, worauf hin mich alle Princess Ray nannten. Also eigentlich habe ich mir meinen Namen gar nicht selber gegeben..

Princess Ray ©Ray-Allen Taylor
Princess Ray ©Ray-Allen Taylor

Wann und wie kam es dazu, dass du zur Dragqueen/Travestie wurdest?
Ich habe mich auf eine Wette eingelassen, und die Weisswurst Christl hat mich da irgendwie rein gelegt, und plötzlich musste ich an der Wahl teilnehmen.

Princess Ray & Weisswurst Christl ©Ray-Allen Taylor
Princess Ray & Weisswurst Christl ©Ray-Allen Taylor

Was machst Du in deiner „Rolle“ als Dragqueen/Travestiekünstler?
Ich trete bei Straßenfesten, Galas und überall da auf, wo man eine Stimme benötig… oder eine Moderatorin, Host, Spaß-Macherin oder irgendetwas Buntes wie mich.

Und was arbeitest Du privat? 
Ich arbeite als Daten-Analyst.

Wie alt bist Du?
Princess Ray ist jetzt… 2 Jahre und ein paar zerquetschte. Und ich ein paar Jahrzehnte älter.

Was macht dich als Dragqueen einzigartig?
Jede DragQueen ist einzigartig, aber irgendwie sind wir uns auch alle ziemlich ähnlich. Die einen singen, die anderen tun so als ob sie singen… die nächsten sind lustig. Andere wieder nicht. Viele sind total lieb oder aber auch nicht so nett. Ich weiß nicht was davon mich besonders oder einzigartig macht, aber irgendwas wird mir dazu sicher noch einfallen.

Princess Ray ©Ray-Allen Taylor
Princess Ray ©Ray-Allen Taylor

Was umschreibt deine Rolle als Dragqueen am Besten?
Die meisten sagen, ich sei sehr lieb und umgänglich. Ich glaub aber immer, die kennen mich gar nicht. 😉

Wo trifft man dich?
… wo nicht???

Wie hat dein Umfeld auf das Dasein als Dragqueen reagiert?
Mein Umfeld hat schon schlimmeres mit mir mit gemacht. Ich glaube es hat sie eher gewundert, dass ich nach dem ersten Mal noch Spaß hatte und es dann wirklich weiter gemacht habe.

Die Standartfrage: Wie lange verbringst du vor dem Spiegel um dich als Dragqueen zu her zu richten?
Vor dem Spiegel ca. 40 Minuten.  Das Glas zwischendurch immer und immer wieder auffüllen und leer trinken, um das Spiegelbild zu ertragen. Kurz gesagt: 90 Minuten.

Princess Ray ©Ray-Allen Taylor
Princess Ray ©Ray-Allen Taylor

Mit welchen Vorurteilen hast Du zu kämpfen und wie gehst Du damit um?
Ich hab nicht viele Vorurteile kennen gelernt, zum Glück. Das Einzige: “DragQueens sind alles Zicken”. Das finde ich absolut nicht und habe ich so auch nicht kennen gelernt.

Was macht Dir in der Rolle als Dragqueen am meisten Spaß?
Ich bin dabei geblieben, weil es mir Spaß gemacht hat Menschen zusammen zu bringen, sich zu Unterhalten. Aber natürlich auch die Shows, die ich als Princess Ray mache, welche ich so wahrscheinlich schon immer machen wollte.

Gab es Momente in denen du dich als Dragqueen unwohl gefühlt hast?
Bisher zum Glück noch nicht. Es sind manchmal eher seltsame Fragen zur Unterwäsche, “wo ist dein Teil?”, “stehst Du jetzt auf Brüste?”, “Du schleppst sicher alle Heten ab, ich will auch Drag machen deswegen!”…

Ihr wollt mehr über “Princess Ray” erfahren? Folgt ihr online unter:
Homepage: www.ray-allen-taylor.com/princessray
facebook: facebook.com/rayallentaylor.page

 

Interview by Timo Cavelius

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here