“Die fette Bratze” by Louie Pacard

0
489
Louie Pacard
Louie Pacard

Hach, wenn wir Eins gut können, dann ist es doch lästern, oder? Auf fast jeder Party stehen die Lästerschwestern mit Ihrem Drink in einer Ecke, meistens zu Zweit und schauen missgünstig. Die Party ist Scheiße! Die Musik sowieso! Es ist zu voll oder zu leer und überhaupt!

Ab und an liebe ich es, mich in Hörweite zu bringen und dem Geschehen als fast Unsichtbarer beizuwohnen. Glaubt mir, es lohnt sich und es kann besser sein als jede Soap. Eigentlich fehlt dann nur noch das Popcorn.

Ich stehe da also wieder mal im Raucherbereich einer durchaus erfolgreichen Mittwochsveranstaltung. Und zwei Lästermäulchen liefern sich ein wahres Haterfeuerwerk. Köstlich! „Die Leute: Heute wieder ganz schlimm! Die Musik: Fast so schlecht wie die von Louie Pacard und, entschuldige bitte, wer ist denn eigentlich diese fette Bratze da drüben?!“ Mein Blick wandert zu dem so uncharmant betitelten Mann. Gut, ob es jetzt das bauchfreie, hautenge Netzoberteil hätte sein müssen? Eher nicht. „Also, SO einer sollte doch zuhause bleiben. So etwas fettes, hässliches will doch keiner sehen. Gammelfleisch auf zwei Beinen…“ etc. Die schwulen Hassnattern hauen so richtig auf die Kacke.

Der Abend wird später und immer wieder treffe ich auf die zwei Frustschwuppen. Immer noch das Ziel Ihrer Lästereien: Die „fette Bratze“! Doch was macht die da? Wow, der bauchfreie Mann hat Spaß, mehr noch, die Fettbratze lernt doch glatt einen sehr attraktiven Mann kennen. DAS geht ja mal gar nicht! Die Krawallbabes haben da natürlich ihr eigenes Fazit: Der Schöne ist ein Stricher! Als ich das höre, muss ich zum ersten Mal loslachen. Das bemerken die Zwei und ich werde erkannt. Oh, man bietet mir zwei Küsschen an und ich höre Sätze wie „Maaaaan, mein Lieblings DJ“ oder „Heeeey Louie, gut siehst Du aus, Deine letzte Party war soooo toll“ Ich grinse nur und gehe weiter. Was soll man dazu noch sagen?! Issss klar!

Ich sehe die beiden Schlangen noch weitere Blitze senden. Sie können es nicht fassen: Die „fette Bratze“ holt seine Jacke, nimmt diesen sexy „Stricher“ an die Hand und verlässt mit ihm die Party. Tja, da haben sich meine beiden Lästerbacken ganz schön verrechnet. Die fette Bratze scheint einen tollen Abend gehabt zu haben und die beiden Giftspinnen brauchen wohl vorm einschlafen noch ein Maloxan gegen die ganze Galle.

Hach, was für ein Abend. Großes Kino! Eigentlich nicht zu glauben, wie intolerant Tolerante sein können. Ich verstehe nicht, wie man sich selbst den Abend so verhageln kann. Sei’s drum!

Übrigens: Die Fettbratze hat inzwischen 15 kg abgenommen und sieht toll aus – auch mit bauchfreien XS-Shirt! Der vermeintliche „Stricher“ ist Medizinstudent und seit einem halben Jahr sein Freund… Fettbratzen sollten einfach nicht ausgehen!

Fühlt Euch umarmt!

Euer Louie

>>> Diese Kolumne erschien erstmals im Eventguide SzeneTimer nachzulesen unter www.szenetimer.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here