Aus für den “Life Ball” – Nach 2019 wird die Veranstaltung eingestellt

0
391
Life Ball 2017 ©wikipedia / Jürgen Hammerschmid
Life Ball 2017 ©wikipedia / Jürgen Hammerschmid

Wie die österreichische Tageszeitung “Heute” und das Onlinemagazin ggg.at übereinstimmend berichten, hat der “Life Ball”-Organisator Gery Keszler heute bestätigt, dass der Life Ball in Wien am 8. Juni 2019 zum letzten Mal stattfinden wird. Grund sind Probleme bei der Finanzierung durch sinkende Sponsoreneinnahmen.

So hat beispielsweise der Pharmakonzern Gilead seine Sponsorensumme für den Life Ball drastisch gekürzt. Ein weiterer Kostenpunkt ensteht durch den Wegfall der Kooperation mit Austrian Airlines, die erstmals keine kostenlosen Flüge der VIP-Gäste aus New York durchführen werden.

26 Jahre nach dem ersten Life Ball sei es an der Zeit, neue Wege zu gehen, gibt der Organisator gegenüber ggg.at an: „Die Rahmenbedingungen und Umstände haben sich über die letzten Jahre sehr verändert“, so Keszler, man habe viel erreicht: „Aids hat sich von einem Todesurteil zu einer chronischen Krankheit gewandelt. Durch diesen Erfolg ergibt sich die paradoxe Situation, dass die Zahl der Verbündeten für Aids-Hilfsprojekte international und national abnimmt.“

Für den Life Ball 2019 haben in diesem Jahr sowohl US-Schauspielerin Katie Holmes (in ihrer Funktion als amfAR-Botschafterin), sowie Golden Globe-Gewinnerin Keala Settle zugesagt.

Da der letzte Life Ball nach dieser Bekanntgabe voraussichtlich noch mehr Publikum als üblich anlocken wird, gibt es ab Montag, dem 13. Mai ein zusätzliches Karten-Kontingent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here